Nutzholz

Nutzholz aus dem Forstbetrieb der Stadt Winterberg 

Der Forstbetrieb der Stadt Winterberg erntet nach Sturmkatastrophe "Kyrill" nunmehr jährlich etwa 20.000 fm Nutzholz. Das Holz wird überwiegend an die regionale Holzindustrie abgegeben. 70 % des Jahreseinschlages entfällt auf die Fichte und andere Nadelhölzer,  der Rest entfällt auf die Buche. Seit einigen Jahren wird im Forstbetrieb in den Wintermonaten sogenanntes "Winterqualitätsholz" eingeschlagen. Etwa 70% der Stammholzeinschläge werden mit betriebseigenen Forstwirten durchgeführt, der Rest mit örtlichen Lohnunternehmern.

Schnell geklickt