über uns

 

Aufgaben des Forstmanagement im Forstbetriebs der Stadt Winterberg

  • Die Bewirtschaftung des forstlichen Eigenbetriebs der Stadt Winterberg  nach betriebswirtschaftlichen Grundsätzen unter Wahrung der besonderen Gemeinwohlverpflichtung unseres Waldes.
  • Im Rahmen der nachhaltigen Entwicklung steht die Erhaltung von naturnahen und artenreichen Wäldern für unsere nächsten Generationen im Vordergrund.
  • Bewirtschaftung einschl. Verwaltung des eigenen Forstbetriebes sowie forsttechnische Betriebsleitung auf  4500 ha (forstliche Betriebsfläche und Nebenflächen, Sportflächen, Ökoflächen – Brüche, Gräben, Bachläufe, Heideflächen und Wegeflächen
  • Langfristige, periodische Betriebsplanung
  • Jährlicher Wirtschaftsplan
  • Verkauf von Walderzeugnissen und Einräumung von Nutzungsrechten
  • Wildvermarktung
  • Beschaffung von Maschinen und Spezialgeräten der Forstwirtschaft, von Forstpflanzen, Sämereien, Dünge- und Pflanzenschutzmitteln und sonstigem Spezialbedarf
  • Waldpädagogische Bildungsarbeit

Verantwortlich  bei forstlichen Grundstücks- und Jagdangelegenheiten

Mitwirkung bei der Bauleit- und Landschaftsplanung

Forstlicher Betriebsvollzug

  • Holzeinschlag und sonstige forstwirtschaftliche Nutzung
  • Anlage, Pflege und Schutz der Waldbestände
  • Bau und Unterhaltung von Waldwegen, Erholungs-und Sondereinrichtungen, Gewässern, Gehegen
  • Maßnahmen der Landschaftspflege im Wald und den zugeordneten Freiflächen
  • Forstliche Umweltbildung und Waldpädagogik sowie die forstliche Öffentlichkeitsarbeit. (Die Waldpädagogik stellt den Wald als Naturerlebnisraum in den Mittelpunkt.  Die waldpädagogischen Angebote richten sich an alle, die die Natur spielerisch mit allen Sinnen erfahren, erleben und (wieder-)entdecken wollen.)

Mitwirkung bei der Überwachung des Natur- und Landschaftsschutzes

Hoheitliche Aufgaben bei der Wahrnehmung der Polizeifunktionen im Forstbezirk

Schnell geklickt